loader

 

Und die „Oscars“ gehen an …

92 Schülerinnen und Schüler feiern ihren Abschluss an der Realschule plus Simmern

Unter dem Motto „Oscarverleihung“ stand die diesjährige Entlassfeier der Schulabgänger der Realschule plus in der Hunsrückhalle in Simmern. Der Feier vorangegangen war ein feierlicher Gottesdienst in der Stephanskirche, der unter dem Motto „Nach dem Oscar ist vor dem Oscar“ von den Schülern eigenständig vorbereitet worden war und durchgeführt wurde.

schulentlass2016

Auch das abwechslungsreiche Programm hatten die Abgangsschüler der Berufsreife- und der Realschulklassen gemeinsam vorbereitet. Sie gestalteten einen kurzweiligen Abend. Musikalische Darbietungen am Klavier, Gesang und Tänze waren ebenso gelungen wie eine etwas andere Oscarverleihung und eine Parodie zum Thema „Pubertät“.

Die Schulelternsprecherin Annette Wiederspahn, der Schulleiter Torsten Stoffel sowie die Schülersprecher Victoria Fiterer und Drilon Grabanica richteten Grußworte an die Schulabgänger und wünschten ihnen für die Zukunft viel Erfolg. Ausgezeichnet für außerordentliches schulisches Engagement wurde Linus Seckert. Er erhielt den Preis der Laszlo-Gilanyi-Stiftung in Höhe von 300€. Seit der 8. Klasse unterstützte Linus die Lehrkräfte in der Hausaufgabenbetreuung kontinuierlich und zuverlässig.

Mit dem Buchpreis der Kultusministerin Stefanie Hubig wurde die Ausnahmeschülerin Victoria Fiterer (10a) für besondere Leistungen geehrt. Sie hatte während ihrer Schullaufbahn viele Ämter inne: Schülersprecherin, Tutorin, Streitschlichterin, Schülermitaufsicht und Mitglied des Schulausschusses. Trotzdem konnte sie gleichzeitig auch als Jahrgangsbeste mit der Durchschnittsnote 1,35 ausgezeichnet werden.

Weiterhin wurden folgende Schüler/Innen als Jahrgangsbeste geehrt: Oliver Hamann (9c), Carolina Flegel (9d), Kinga Chojnacka (9e), Victoria Langliz (10b).

Bevor sich die Schülerinnen und Schüler mit dem gemeinsamen Lied „Seite an Seite“ von ihrer Schulzeit verabschiedeten, verlieh der Schulleiter Torsten Stoffel folgenden Absolventen den Abschluss:

 

Abschluss der Berufsreife:

Qualifizierter Sekundarabschluss 1 (Mittlere Reife):

   

Serdzana Asiku, Simmern;

Alexander Baier, Neuerkirch;

Fabienne Bender, Nannhausen;    

Ersin-Alp Balci, Simmern;

Batuhan Boztepe, Simmern;    

Kayleigh Condoluci, Kastellaun;    

Joshua Dahlke, Kastellaun;    

Simon Czernek, Unzenberg;    

Fabian De Genero, Kappel;    

Natalija Dizer, Simmern;

Eduard Frank, Simmern;

Johannes Feige, Mutterschied;

Jasmin Fritz, Rheinböllen;

Diana Fiterer, Simmern;    

Florian Hagenau, Kümbdchen;    

Victoria Fiterer, Simmern;    

Oliver Hamann, Neuerkirch;    

Katharina Foos, Simmern;

Dominic Hermann, Simmern;    

Maximilian Froitzheim, Mutterschied;

Lena Kosack, Tiefenbach;    

Marvin Geis, Ohlweiler;

Dominik Leschnick, Simmern;    

Silas Görgen, Uhler;    

Sven Neuenhoff, Reich;    

Drilon Grabanica, Simmern;    

Saskia Pawlitz, Nannhausen;    

Caroline-Victoria Keller, Simmern;    

Robert Schechtel, Simmern;    

Chiara Mallmann, Simmern;    

Christopher Schell, Simmern;    

Linus Seckert, Niederkumbd;    

Manuela Schmithausen, Kastellaun;    

Lena Weyrich, Klosterkumbd;

Emely Weber, Simmern;

Janina Becker, Kastellaun;    

Christian Baer, Tiefenbach;

Dennis Berlandi, Wüschheim;    

Patricia Bechtholdt, Simmern;    

Daniela Breidt, Mutterschied;

Robin Berg, Wahlbach;

Daniel Friesen, Simmern;    

Have Berisha, Simmern;    

Evelin Geis, Simmern;

Jan-Luca Bülow, Külz;

Laura Günster, Simmern;    

Carolina Flegel, Simmern;    

Marcel Held, Simmern;

Anna Geier, Kirchberg;

Diana Hubert, Simmern;    

Nicole Gerber, Tiefenbach;    

Sarah Kaiser, Emmelshausen;

Christian Ivasenko, Rheinböllen;    

Jennifer Kessler, Wüschheim;    

Leonie Kasper, Kümbdchen;    

Annmadlen Kühnreich, Simmern;    

Justin Knebel, Kümbdchen;    

Tim Lamprecht, Schnellbach;    

Sergej Lata, Simmern;

Viktoria Langliz, Simmern;    

Alpay Mete, Argenthal;

Vanessa Schiebe, Simmern;    

Gentiana Paloj, Mutterschied;

Jasmin Schmidt, Simmern;    

Tim Paul, Buch;

Julia Schweigert, Simmern;    

Jason Schäfer, Niederkumbd;    

Jessica Umbs, Pleizenhausen;

Kevin Schumacher, Kümbdchen;    

Eric Winternheimer, Mutterschied;

Sandra Serzysko, Mörsdorf;    

 

Janosch Szewczyk, Simmern;    

 

Elias Wust, Biebern;

 

Christian Baum, Dickenschied;

 

Jonas Beck, Pleizenhausen;

 

Kinga Chojnacka, Simmern;    

 

Karina Dieser, Simmern;    

 

Lisa Fokke, Pleizenhausen;

 

Melinda Hass, Bell-Völkenroth;

 

Celina Holsten, Ebschied;    

 

Jannik Kilb, Klosterkumbd;

 

Moritz Pierre Külzer, Kümbdchen;    

 

Mirco Lammerz, Sargenroth;    

 

Jim Pilger, Simmern;    

 

Maximilian Seibel, Kastellaun;    

 

Lucien Spörl, Holzbach;

 

Laura Stranz, Simmern;    

 

Eric Stütz, Ravengiersburg;

 

Natalja Surikov, Simmern;    

 

Dustin Tieze, Külz;

 

Jerrit Tieze, Külz;

 

Oryna Valuiska, Simmern;    

 

 

Erstklässler besuchen ihre Lesepaten

Seit einem Jahr besteht zwischen der Klasse 8a der Realschule plus Simmern und der Klasse 1b der Dr.-Kurt-Schöllhammer Grundschule in Simmern eine Lesepatenschaft.

Lesepaten1

Acht Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schule besuchten im Rahmen dieses Projekts, das von den beiden Lehrerinnen Madeleine Schmaus (Dr.-Kurt-Schöllhammer Grundschule) und Nadine Sünder (Realschule plus Simmern) initiiert wurde, einmal wöchentlich die Grundschulklasse. Während dieser Zeit konnten die Großen miterleben, wie die Kleinen allmählich das Alphabet erlernt haben und immer sicherer im Umgang mit kleinen Texten wurden.

Dabei wurden sie von den Achtklässlern tatkräftig unterstützt.

Lesepaten2Zum Abschluss des Schuljahres hatte die gesamte Klasse 8a nun die Idee, die Grundschüler in ihre Schule einzuladen und mit ihnen einen Vormittag zu verbringen.Lesepaten3

Im Rahmen einer kleinen Feier mit verschiedenen Tanz- und Musikeinlagen hießen die Jugendlichen die Kleinen willkommen.

Im Anschluss daran hatten die Großen verschiedene Aktionen in Form von Stationen im Innen- und Außenbereich der Schule aufgebaut. So konnten die Kleinen das ABC Lied mit Gitarrenbegleitung einüben, ein Plakat für ihre Klasse malen, Masken basteln, sich schminken lassen sowie Gesellschaftsspiele spielen. Auch bestand die Möglichkeit an verschiedenen Spielen und sportlichen Aktivitäten auf dem Schulhof teilzunehmen.

Zum Abschluss der Veranstaltung sangen alle gemeinsam mit viel Freude das ABC Lied und verabschiedeten sich für dieses Schuljahr voneinander.

Im nächsten Jahr soll die Patenschaft auf jeden Fall bestehen bleiben, darin waren sich alle Beteiligten einig.

 

Die SV bewegt (sich) 

Die Schülervertretung hat wie auch bereits in 2014/ 2015 ein bewegtes Schuljahr hinter sich. Unsere vielfältige Arbeit im ersten Halbjahr wie der Kuchenverkauf am Elternsprechtag, der SV- Nikolaus Besuch in den 5. Klassen, die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und vieles weitere, setzten sich im Verlaufe des 2. Halbjahres fort.

SV1516So planten wir unsere weitere Arbeit in einer gemeinsamen SV- Tagung in der Sargenrother Jugendherberge. Die vielen Arbeitsstunden am Tag endeten in einem gemütlichen Beisammensein mit Gemeinschaftsspielen, um den Teamgeist zu stärken. Alle hatten viel Freude daran.

Am „Tag der offen Tür“ unterstützte die SV die Schule bei der Organisation und half tatkräftig für einen reibungslosen Tagesablauf. Hier geht ein besonderer Dank an alle Abschlussschüler/innen der SV – eure kreative Mitarbeit hat der Schule sehr geholfen.

Am Valentinstag waren viele SV- Engel im Auftrag Amours unterwegs und verteilten Rosen an ihre Mitschüler. Auch die zuvor alljährlich durchgeführte Fastnachtsdisco der 5. Und 6. Klassen brachte wieder viel Spaß mit sich. Die „Kleinen“ überraschten uns mit kreativen Kostümen und gekonnten Tanzmoves während der Dancecontests, die unterhalb der Klassen ausgetragen wurden.

Zu guter Letzt hat sich die SV einen gemeinsamen Ausflug gewünscht, der ganz unter dem Motto der Überschrift war – Die SV bewegt sich. Wir fuhren ins Taunuswunderland und hatten viel Spaß bei Wildwasserbahn, Achterbahn und jeder Menge Sonnenschein. Bei einem gemeinsamen Grillen in der Schule beendeten wir einen gelungen Tag und ein erfolgreiches und unvergessliches Jahr mit vielen, tollen Erinnerungen.

In den nächsten zwei Wochen wird sich die SV mit der Wahl der neuen Tutoren der 5. Klassen, sowie der Vorbereitung der Verleihung der weißen Rose beschäftigen. Hier sollen zum Beispiel Stufenbeste und Klassen ohne Klassenbucheintrag im gesamten Schuljahr geehrt werden.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und wünschen erholsame Ferien mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Die SV 2015/ 2016